bookmark_borderWell Tuned Brass 2021

Flyer entwurf von Marion Wörle [PDF] download

well_tuned_brass_2021_flyer

2 Themenkonzerte

Kulturaum Zwingli-Kirche – Rudolfstraße 14 – 10245 BERLIN Friedrichshain

[1] ELEMENTAL
Samstag 23 Oktober @ 20:00
Éliane Radigue “Elemental II” (2004, Berlin Premiere)
Kasper T. Toeplitz – elektrischen Bass

Kasper T. Toeplitz „Vent Stellaire“ (2021, UA)
Zinc & Copper + Kasper T. Toeplitz – Elektronik, Computer

[2] OCEAN
Sonntag 24 Oktober @ 21:00
Werkstattgespräch mit Zinc & Copper und Kasper T. Toeplitz zur Zusammenarbeit mit Éliane Radigue. Moderation – Thomas Gläßer

Éliane Radigue „Occam Ocean – Occam Delta X“ (2018, Berlin Premiere)
Zinc & Copper
kulturraum-zwinglikirche.de


4 Gesprächskonzert
KM28 – Karl-Marx-straße 28 – 12043 BERLIN Neukölln
Doors 19:00 Concert 19:30
reservierung: tickets@welltunedbrass.net
km28.de

[1] REFRACTION
Dienstag 3 August

Hanna Hartman „The Garden“ (2021, UA)

Christoph Herndler „vom festen, das weiche“ (2007)

conversation with Hanna Hartman


[2] SPIRAL
Dienstag 14 September

Hayden Chisholm “Bonacci’s Son’s True Prime Time” (2021, UA)

Catherine Lamb New Work

Hayden Chisholm and Catherine Lamb in conversation


[3] DOWNTOWN
Dienstag 9 November

Phill Niblock „Baobab Zink“ (2014)

Arnold Dreyblatt
„Wave Plate“ – „Latent Image“ – „Continuous Broadcast“ (2018)

Werner Durand
music from his NYC collection

downtown NYC / Berlin
conversation with Arnold Dreyblatt and Werner Durand


[4] CODEX
Mittwoch 1 Dezember

Michał Libera + Barbara Kinga Majewska
music from the “Codex Subpartum” cycle (2019)
based on artworks from the collection of Muzeum Sztuki in Łodz


[VIDEOS]

Hayden Chisholm
„Love in Numbers – Harmonics and the Sound of the Fibonacci Sequence“ (2020)

Michal Libera + Barbara Kinga Majewska
„Codex Subpartum“ (2018)

Phill Niblock
„Boabab Zink“ (2014)


Gefördert durch Berlin Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Veröffentlicht in 2021

bookmark_borderWell Tuned Brass 2020


Die vielschichtige Auseinandersetzung mit Mikrotonalität und verschiedenen Stimmungssystemen prägt die Zusammenarbeit des Tiefblechtrios Zinc & Copper mit Komponist*innen wie Ellen Arkbro, Cenk Ergün und Duane Pitre. Im Rahmen des Berliner Monats der zeitgenössischen Musik lädt das Ensemble bei Werkstattveranstaltungen für kleinere Publikumsgruppen im KM28 dazu ein, diese künstlerische Arbeit näher kennenzulernen. Neben Konzerten eröffnet das Ensemble Einblicke in seinen Probenprozess, in die Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponist*innen sowie das unmittelbare Erlebnis mikrotonaler und reiner Stimmungen. Am 6. September wird die Reihe mit zwei Outdoor-Interventionen im Rahmen von „Sommer im Park“ (Körnerpark) eröffnet.

Sonntag 6 September @ 15:45 „Well Timed Interventions

Körnerpark
Schierker Str. 8
12051 BERLIN Neukölln

berlin.de/kunst-und-kultur-neukoelln/veranstaltungen/sommer-im-park

Intervention 1) Ellen Arkbro „Three“
Intervention 2) Zinc & Copper „Blue Brass“ mit Gast Musiker Paul Schwingenschlögl
(nach dem ersten Set der Band Slowboy)

8. – 11. September, jeweils 19.30 Uhr „Well Tuned Brass
KM28, Karl-Marx-Str. 28, 12043 Berlin-Neukölln
km28.de
Reservierungen per E-Mail: hiljef@posteo.net

Dienstag, 8. September
Thema: Pop & Harmony
1) Interview mit Ellen Arkbro & spielerische Einführung in Arkbros harmonische Arbeitsweise im Dialog mit Beispielen aus der Popmusik
2) Ellen Arkbro „CHORDS for Brass“ (Berlin-Premiere)

Mittwoch, 9. September
Thema: Blues & Tuning
1) Einführendes Gespräch mit Robin Hayward über Blues und Mikrotonalität
2) „Embodied Harmony“: Interaktive Experimente mit Klang, Stimmung, dem Publikum und der Software Hayward Tuning Vine (angeleitet von Robin Hayward)
3) Zinc & Copper „Blue Brass“ mit Gast Musiker Paul Schwingenschlögl
4) Robin Hayward „Alpha Centauri“ (Berlin-Premiere)

Donnerstag, 10. September
Thema: Modes & Music
1) Gespräch mit Cenk Ergün und Elena Kakaliagou über modal Musik
2) Well Tuned Brass, improvisation mit Gast Musiker Cenk Ergün (computer)
3) Cenk Ergün „Small Small“ (Berlin-Premiere)

Freitag, 11. September
Thema: Melancholic & Hopeful
1) Gespräch mit Duane Pitre (via Internet) und Hilary Jeffery
2) Duane Pitre „Pons“ (in Bearbeitung)
3) Hilary Jeffery „Mining for Modulations“ part 1 (UA)
mit Gast Musikerin Dearbhla Nolan – Trompete

Gefördert vom Musikfonds e.V. durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Veröffentlicht in 2020